Geräteriege

VonMiriam Bosshard

Schweizer Meisterschaften Geräteturnen Turnerinnen Mannschaften Winterthur 2018

Am Wochenende vom 27. + 28. Oktober fanden die Schweizer Meisterschaften Geräteturnen Turnerinnen Mannschaften (kurz SMM) in Winterthur statt. In der Kategorie 5 und 6 durften je fünf Turnerinnen den Kanton Schaffhausen vertreten.

Am frühen Samstagabend stiegen die K5 Turnerinnen – Imen, Maike, Leonie (Geräteriege Thayngen), Lily-Marie und Laura (TV Schaffhausen) – in den Wettkampf ein. Stolz dabei zu sein, betraten die Turnerinnen bei tobendem Publikum die Halle. Bereits früh merkten sie aber, dass die Übungen ein ganzes Stück strenger bewertet werden als an normalen Gerätewettkämpfen. Trotzdem zeigten sie sich kämpferisch und den drei Thaynger Turnerinnen gelang ein zufriedenstellender Einstand im nationalen Wettkampfgeschehen. Alle drei konnten das Ziel, einen fehlerfreien Wettkampf ohne Sturz zu zeigen, erreichen. Sie durften Noten zwischen 7.50 und 8.80 entgegennehmen. Schlussendlich erzielte das Schaffhauser-Team den 22. Rang. Die erste SMM war, aus Sicht von Imen, Maike und Leonie, ein lehrreiches, emotionales Erlebnis und macht sicherlich Lust auf mehr!

Am Sonntagmorgen durfte das Team der K6 Turnerinnen mit Giulia, Irina (Geräteriege Thayngen), Lara, Anna-Lena (TV Schaffhausen) und Angi (Satus Schafhausen) ihre Übungen zum Besten geben. Auch sie wurden, bereits am frühen Morgen, von einem stimmungsvollen Publikum mit Kuhglocken und Kantonsfähnchen empfangen. Irina und Giulia stiegen an den Schaukelringen gut in den Wettkampf ein. Im weiteren Verlauf schlichen sich dann kleine Fehler ein und sie konnten nicht an allen Geräten die guten Trainingsleistungen zeigen. Am Schlussgerät Boden gelang aber beiden einen versöhnlichen Abschluss mit den Noten 8.70 (Giulia) und 8.40 (Irina). Das Schaffhauser-Team erreichte den 21. Rang. Einmal mehr zeigte die SMM Breitensport auf höchstem Niveau und ein Besuch lohnte sich in jedem Falle!

Nach dieser strengen Trainingszeit freuen sich die Turnerinnen nun auf die Vorbereitungen für die Turnshow vom 23. und 24. November im Reckensaal in Thayngen.

Herzlichen Dank an Gaby für die Organisation, an Andrea fürs Werten sowie an Linda und Sebastian für die Betreuung der Turnerinnen!

von Miriam Bosshard

VonBeni Zürcher

Kant. Schwyzer Gerätecup Schindellegi 2018

Als es noch dunkel war, ging es frühmorgens für die Turnerinnen der Kategorie 1 & 2 an den Schwyzer Kant. Gerätecup nach Schindellegi. Pünktlich um viertel nach neun Uhr ging der Wettkampf für Lara, Eileen und Livia los. Lara absolvierte einen super Wettkampf und platzierte sich am Ende auf dem 34 Schlussrang mit einer super Gesamtpunktzahl von 27.05. Sie erturnte sich damit eine begehrte Auszeichnung! Die K2-Mädels Livia und Eileen starteten mit guten Noten am Reck in den Wettkampf. Bei Livia zeigte sich eine deutliche Steigerung und verpasste die Auszeichnung nur sehr knapp. In der Kategorie 3 starteten gleich drei weitere Thaynger Turnerinnen. Ishell, Andrina und Juliette zeigten alle einen soliden Wettkampf. Am späten Nachmittag startete Luis in das Wettkampfgeschehen. Leider konnte er nicht ganz an die Leistung der KGM anknüpfen, dennoch kann er mit seiner Leistung zufrieden sein. In den glitzernden, grünen „Gwändli“ gab es bei den K5 Turnerinnen gute Leistungen zu bestaunen. Imen erreichte im Boden und am Reck eine Note von 9.10. Mit einem etwas happigen Einstieg an den Schaukelringen, konnten die Turnerinnen der Kategrie 5, Leonie, Maike, Lena und Imen an den anderen Geräten ihr Können beweisen und ihre gelernte Elemente zeigen. Nach einer guten und strengen Wettkampfsaison geht es nun in die Vorbereitungen für die Aufführung an der Turnshow vom 23. & 24. November.

Herzlichen Dank den Wertungsrichterinnen Andrea und Gaby und den Betreuerinnen Leana, Irina, Bettina und Miriam für den grossartigen Einsatz!  

von Sina Bosshard 

VonBeni Zürcher

Kantonale Gerätemeisterschaften Schaffhausen 2018

Letzten Samstag nahm die Geräteriege Thayngen an den Kantonalen Gerätemeisterschaften in Schaffhausen teil. Für unsere Kleinsten hiess es bereits um 8.00 Uhr Wettkampfbeginn. Bei den K1 Turnerinnen standen Lara, Amélie und Elina im Einsatz. Bei den K1 Turner vertraten Fynn und Lorin unsere Farben. Sie zeigten gute Übungen. Fynn und Lara durften sich beide die kantonale Bronzemedaille umhängen lassen. In der nächsten Abteilung standen die K2 Turnerinnen bereit. Julie, Livia, Lia und Eileen starteten am Sprung. Sie platzierten sich im hinteren Drittel der Rangliste.

Um 11.00 griffen Benno (K2) und Andrina, Kira, Ishelle, Juliette und Alina (Alle K3) ins Wettkampfgeschehen ein. Kira durfte sich an der Rangverkündigung stolz als Kantonalmeisterin feiern lassen. Auch Benno durfte als 2. das Podest besteigen. Linda startete in der Kategorie 4. Sie war zufrieden mit ihrem Wettkampf und durfte als 3. aufs Kantonale Podest steigen. Ariane startete im 3 Kampf. Sie verfehlte das Podest um nur 0.05 Punkten. Sie durfte sich aber noch eine Auszeichnung umhängen lassen.

In der letzten Abteilung durften unsere Ältesten noch ihr Können unter Beweis stellen. Luis startete im K4, Miika, Leonie, Sarah, Maike, Janine und Imen alle im K5 und Giulia und Irina im K6. Luis durfte sich über eine 9.05 am Sprung freuen. Leider reichte es ihm nicht aufs Podest. Die Konkurrenz war zu stark. Bei den K5 Turnerinnen galt dieser Wettkampf gleichzeitig als Qualifikationswettkampf für die Team Schweizermeisterschaften die am 27./28.10.18 in Winterthur stattfinden. Die Schaffhauser Farben dürfen Imen, Maike, Leonie (alle Thayngen), Lily- Marie und Laura (beide TV Schaffhausen) vertreten. Giulia und Irina dürfen ebenfalls nach Winterthur reisen. Sie bilden zusammen mit Lara, Anna-Lena (TV Schaffhausen) und Angi (Satus Schaffhausen) das Schaffhauser Team im K6.

Herzliche Gratulation allen Turnerinnen und Turner für ihre erbrachten Leistungen.

Vielen Dank auch unseren Wertungsrichtern Ariane, Andrea und Gaby für ihren Einsatz.

von Bettina Hübscher

VonBeni Zürcher

Getu-Ausflug Altnau/Romanshorn 2018

Am vergangenen Samstag reisten wir, die Geräteriege Thayngen, mit dem Zug nach Altnau. Vom Bahnhof aus wanderten wir über Felder und durch Wälder zum Maila Maislabyrinth. Dort teilten wir uns in fünf Gruppen auf und versuchten die zehn Posten, die im Labyrinth versteckt waren, zu finden. Einige Gruppen meisterten diese Aufgabe mit Bravour und waren innert kurzer Zeit fertig, andere hingegen kamen nur schleppend voran, da sie durch etliche Sackgassen und falsches Abbiegen Zeit verloren.

Nach dieser Herausforderung genossen wir bei herrlichem Sonnenschein unser Mittagessen.

Weiter ging es mit dem Bus nach Romanshorn, von wo aus wir gemütlich zur Badi spazierten, welche direkt am Bodensee liegt. In der Badi angekommen, ging das Wettrutschen sofort los. Es zeigte sich, dass unsere Turnerinnen und Turner nicht nur an den Geräten in der Halle Top Leistungen zeigen, sondern auch grossartige Sprünge vom Sprungbrett bieten können. Wir genossen den kurzen, aber schönen Nachmittag am See. Viel zu schnell verflog die Zeit und wir mussten uns vom schönen Thurgau verabschieden und den Heimweg antreten.

von Leana Schmid