Wanderung im Wallis zur Bietschornhütte

VonLaurin Fendt

Wanderung im Wallis zur Bietschornhütte

Um vier Uhr morgens startete unsere Reise in Thayngen. Mit dem Car fuhren wir in Richtung Innerschweiz und machten einen ersten Halt in Giswil. Dort wurde ein kleines Frühstück eingenommen, bevor wir weiter über den Brünig- und Grimselpass in Richtung Blatten im Lötschental fuhren. Über einen Umweg nach Blatten bei Naters, welcher durch ein Missverständnis geschah, erreichten wir nach einer langen Fahrt doch noch unser ersehntes Ziel. Bei schönem Wetter wanderten wir mit guter Laune in Richtung Bietschhorn hinauf. Nach 1’000 Höhenmeter kamen wir bei der Bietschhornhütte an und wurden von den beiden Hüttenwartinnen Cornelia und Barbara herzlich empfangen. Den restlichen Tag ruhten wir uns aus, spielten Spiele und liessen uns bei Speis und Trank verwöhnen.

Der Sonntag startete neblig und regnerisch, so verweilten wir bis am Mittag in der Hütte und pflegten beim gemütlichen Beisammensein die Gesellschaft. Den Abstieg konnten wir im Trockenen und bei gut genährten Bäuchen antreten. Im Tal wurden wir schon von unserem Carfahrer erwartet und auch sicher zurück nach Thayngen gebracht.

Ein grosses Dankeschön an die beiden Organisatoren Romana Lenhard und Noel Müller für die sehr gelungene Turnfahrt.

Lukas Winzeler

TV Thayngen

Über den Autor

Laurin Fendt editor

Schreibe eine Antwort