Schweizermeisterschaften Aerobic 2019

VonBeni Zürcher

Schweizermeisterschaften Aerobic 2019

Zum ersten Mal in der 135-jährigen Vereinsgeschichte nahm die Team Aerobic-Gruppe des Turnvereins Thayngen am letzten Oktober-Wochenende an den Schweizermeisterschaften im Aerobic in Zuchwil SO teil.
Bisher fand die SM jeweils Ende November – zeitgleich mit unserer jährlichen Turnshow – statt. Dies verhinderte uns jeweils den Start an den populären Schweizermeisterschaften. Der Schweizerische Turnverband hat nun den Anlass um vier Wochen vorverschoben und so kam es, dass wir nun zum ersten Mal an der SM teilnehmen konnten.

Am Samstag galt es dann für das Paar Aerobic Linda Surber und Andrea Schalch bereits in der Vorrunde ernst. Sie haben ihre Choreo vergangenen Herbst und diesen Frühling extra für das Eidg. Turnfest in Aarau zusammengestellt. Dabei resultierte der hervorragende und überraschende vierte Rang. Nun war es wohl die logische Konsequenz, sich auch an der SM mit der starken und schweizweiten Konkurrenz messen zu lassen. In der Vorrunde haben sie eine sehr solide Leistung abrufen können, einige Unsicherheiten machten sich aber aufgrund der Nervosität bemerkbar. Doch mit ihrer Ausstrahlung konnten sie dies wiedergutmachen. Es resultierte die sehr hohe Note 9.73. Da noch einige Paare am Start waren, musste gezittert werden ob es für die Finalrunde der besten vier Paare reichen würde. …und dann stand fest, Finalqualifikation mit dem vierten Zwischenrang erreicht, YES!

Den Abend verbrachten wir zusammen mit dem ganzen Team beim Nachtessen in einem gemütlichen Restaurant in der Altstadt von Solothurn, wo wir auch in der Jugendherberge übernachteten.

Am Sonntag galt es dann zuerst für unser 8er-Team, bestehend aus Bettina Hübscher, Carina Waldvogel, Corine Miklo, Lorena Schneider, Linda Surber, Melani Müller, Sina Netzhammer und Leiterin Andrea Schalch ernst. Im vierten Block um 11.00 Uhr hiess es dann Bühne frei für den Turnverein Thayngen. Unterstützt von zahlreichen, extra angereisten und vor allem lauten Fans nahmen wir unsere gut drei minütige Choreo in Angriff. Es gelang uns einen sehr sauberen Durchgang, die Fusstechnik lief optimal, die Gleichgewichtselemente sowie die Hebefiguren wurden sauber ausgeführt und auch für die Kraftelemente hatten wir noch genügend Kraftreserven. Und zu guter Letzt natürlich auch die Ausstrahlung, der Power und die Mimik durften nicht fehlen und wurden perfekt umgesetzt. Nach dem Schlussbild waren wir über den geglückten Ablauf und die geglückte Première an der SM sehr zufrieden und konnten über das ganze Gesicht strahlen sowie viele positive Komplimente entgegennehmen. Schon bald stand die Note von den strengen Kampfrichtern fest, eine Note von 9.50 Punkte (Programm 4.85, Technik 4.65) durften wir bejubeln! Was für ein Erfolg! Leider reicht dies zwar nicht für den Finaleinzug der sechs besten Vereine, aber mit dem sehr, sehr guten 8. Rang an den Schweizermeisterschaften dürfen wir total zufrieden sein! Mehr hatten wir schon gar nicht erwartet.

Am Nachmittag wurden dann die Finalrunden ausgetragen und dies mit unserem Paar Linda und Andrea. Sie durften die Finalrunde unter tosendem Applaus aller Zuschauer – es fühlte sich wie in einem Hexenkessel an – eröffnen. Der Ablauf lief noch optimaler als am Vortag, die Stimmung in der Halle war einfach nur gigantisch und diese konnte so richtig aufgesaugt werden. Bei der abschliessenden Rangverkündigung reichte es dann „aber leider“ nur für den undankbaren vierten Rang. An einer Schweizermeisterschaft ist dies wirklich ein sch… Platz. Naja – aus einer Niederlage wird man nur stärker. Trotzdem dürfen wir natürlich zufrieden sein und den Kopf nicht hängen lassen. Nächstes Jahr ist wieder ein Jahr…

An dieser Stelle möchte ich ein herzliches Dankeschön allen mitgereisten Fans aussprechen, die uns nicht nur am Wettkampftag selber, sondern auch im Vorfeld bereits tatkräftig unterstützt haben. So, jetzt ist unsere Wettkampfsaison des TVT wirklich vorbei. Nun freuen wir uns auf das letzte Highlight; die Turnshow vom 22./23.11.2019 im Reckensaal Thayngen, mit dem Motto: „Dä Füfer und sWeggli“. Über viele Zuschauer freuen wir uns riesig!

von Andrea Schalch

Über den Autor

Beni Zürcher administrator

Schreibe eine Antwort