Mit viel Metall um den Hals nach Hause gekommen – GLZ Turnfest Weiningen

VonAndreas Meier

Mit viel Metall um den Hals nach Hause gekommen – GLZ Turnfest Weiningen

Eins, zwei, drei, alles war dabei!
Dieses Wochenende glänzte der TV Thayngen mit Podestplätzen und Auszeichnungen. Sechs Turnerinnen und drei Turner standen am GLZ Turnfest in Weiningen im Einsatz.
Am Samstag startete Andrea im Turnwettkampf und Carina & Kevin im Sie+Er in der Leichtathletik. Andrea absolvierte drei Disziplinen nach Wahl (Boden, Steinstossen & Aerobic) und erreichte hervorragende Noten zwischen 9.5 und 9.86. Am Schluss durfte sie auf das zweit oberste Treppchen steigen und wurde für ihren tollen Wettkampf mit der Silbermedaille belohnt!
Der Wettkampf des Sie+Er-Paares verlief paralell. Sie konnten sich in sechs Disziplinen (100m, Hoch, Speer, Weit, Kugel und 2000m) beweisen. Nach einem gelungen Start über 100m und im Hochsprung konnten sie den Schwung an die nächsten Disziplinen mitnehmen. Beim Speer konnte Carina nicht genug kriegen und brachte den Speer sensationell über die 30m (neue PB). Etwas später konnte Kevin an die sehr gute Leistung vom KTF anknüpfen. Er zeigte einen herrlichen Stoss und brachte die Kugel auf 14.30m. Zum Schluss bündelten sie nochmals die ganze Energie zusammen und überstanden solide den 2000m Lauf. Mit ihrer hervorragenden Punktzahl von 5199 durften sie den Turnfestsieg kräftig feiern.
Somit ging ein erfolgreicher Tag mit sportlichen Höchstleistungen zu Ende.
Am Sonntag standen erneut Athleten im Einsatz. Im Aerobic Einzel Linda, im Leichtathletikmehrkampf waren es Beni Z., Lukas, Vera, Miriam und Sina. Als erste starteten die Männer in den 6-Kampf. Lukas Start beim 100m lief nicht ganz nach Wunsch. Der Startblock konnte seinen Kräften nicht standhalten und rutschte nach hinten. Beim Weitsprung konnte er die Punkte wieder gut machen, denn er zeigte einen hervorragenden Sprung über 6.06m. Auch Beni konnte seinen ersten Turnfest 6-Kampf wunschgemäss durchziehen. Glücklich durfte Lukas den 6. Rang und somit eine Auszeichnung nach Hause nehmen.
Linda behauptete sich am Nachmittag gegen die Zweierteams im Aerobic. Sie nutze den spickigen Boden und konnte ihre Choreo optimal präsentieren. Dies brachte ihr eine 9.2 und somit den beachtlichen 3. Rang.
Die 4-Kampf Ladys konnten im 100m die besten drei Zeiten des Tages für sich klar machen. Im Weitsprung glänzte Miriam mit einer Weite von 5.09m. Unter tosendem Applaus stieg Miriam zu oberst auf das Podest. Damit nicht genug: Sina auf dem 3. Rang und Vera auf dem 6. Rang.
Mit den zahlreichen Medaillen um den Hälsen traten wir überglücklich die Heimreise an.

Sina

Über den Autor

Andreas Meier administrator

Schreibe eine Antwort