TV Thayngen

Aargauer Kantonalturnfest Freiamt - Einzel

Nach heftigen Gewittern in der Nacht auf den letzten Freitag präsentierte sich der erste Wettkampftag für die Thaynger und Thayngerinnen von seiner besten Seite. Strahlender Sonnenschein und warme Temperaturen in Muri sorgten für beste Bedingungen. Auch die teilweise provisorischen Anlagen liessen für die 15 Startenden (fast) keine Wünsche offen.

Eröffnet wurde der Wettkampf aus Thaynger Sicht von Laurin Fendt, der den Leichtathletik 5-Kampf bei den U-20 bestritt. Auf der holprigen 100-m-Wiesenbahn zeigte er seine Sprintqualitäten und wurde von den wenigen früh angereisten Fans bestens unterstützt. Auch in den weiteren Disziplinen zeigte er gute Leistungen, insbesondere im abschliessenden 1000-m-Lauf konnte er seine persönliche Bestzeit um einige Sekunden verbessern und lief deutlich unter die 3-Minuten-Marke. Schlussendlich reichte es für den sehr guten 6. Rang und eine Auszeichnung.

Ebenfalls noch vor dem Mittag startete Patrick Lenhard in seinen 5-Kampf. Er zeigte sich nicht ganz überall zufrieden mit seinen Leistungen und erreichte den 9. Schlussrang. Nach dem Mittag galt es zuerst für Lukas Fendt und Kevin Lenhard beim 6-Kampf der Männer und kurz darauf für Noel Müller und Simon Winzeler beim 5-Kampf der U-18 ernst.

Bei den Männern konnten die beiden Thaynger fast überall ihre Leistungen abrufen und zeigten einen sehr guten Wettkampf. Kevin erreichte vor allem im Kugelstossen und im Weitsprung sehr gute Weiten und wusste auch im abschliessenden 1000-m-Lauf zu überzeugen, Lukas konnte sich vor allem über eine neue persönliche Bestleistung im Speerwerfen freuen. Kevin wurde am Ende nur von einem anderen Athleten geschlagen und erreichte den hervorragenden zweiten Rang, Lukas konnte sich mit dem 18. Rang über eine Auszeichnung freuen.

Die beiden jungen Thaynger Noel und Simon konnten an ihrem ersten Einzelwettkampf wichtige Erfahrungen sammeln und zeigten ebenfalls gute bis sehr gute Leistungen. Noel konnte sich dank dem hervorragenden dritten Rang auch sogleich über seine erste Einzelmedaille freuen.

Nach den vielen Leichtathleten starteten auch die drei jungen Geräteturnerinnen Giulia Gabrieli, Sina Netzhammer und Irina Zoller in ihren 4-Kampf. Giulia zeigte eine gelungene Bodenvorführung und konnte sich über die Note 9.40 freuen. Mit dem 34. Schlussrang verpasste sie die Auszeichnungen nur knapp. Nicht ganz zufrieden zeigten sich Irina und Sina, aber auch bei ihnen galt es wichtige Erfahrungen zu sammeln, um in den nächsten Wettkämpfen von diesen profitieren zu können.

Als letzte Leichtathletin nahm Sina Bosshard ihren 4-Kampf in Angriff. Mit guten Leistungen und vorallem im Weitsprung einer sehr guten Weite verpasste sie mit dem guten 12. Rang eine Auszeichnung nur knapp. Kurz nach Sina startete Sibylle Kienast in ihren Turnwettkampf. Sie wählte die Disziplinen Sprung, Stufenbarren und Steinstossen und erreichte auch dank der sehr guten Note 9.70 im Steinstossen den 5. Schlussrang.

Zur gleichen Zeit stieg auch die Nervosität bei den beiden Aerobic-Turnerinnen Andrea Schalch und Linda Surber, welche beide ihre Einzelvorführung präsentierten. Andrea machte den Anfang und setzte die Schritte gekonnt in den Teppich. Nicht ganz zufrieden mit ihrer Programmnote konnte sie sich trotzdem über die Note 9.32 und den hervorragenden 2. Rang freuen. Kurz nach Andrea konnte auch Linda ihr gelerntes zeigen und machte mit der super Note von 9.58 den Thaynger Doppelsieg und den Turnfestsieg perfekt! Sina Bosshard und Vera Fendt wollten im Anschluss ihre Paar-Aerobic-Vorführung zeigen. Vera verletzte sich jedoch beim Einwärmen unglücklich und so fiel auch ihr geplanter Start beim 7-Kampf am Samstag und Sonntag ins Wasser. Gute Besserung an dieser Stelle!

Am Samstag und Sonntag bestritten Miriam Bosshard und Marc Lenhard am Zürcher Kantonalturnfest im Tösstal die beiden Königsdisziplinen der Leichtathletik, den 7- resp. den 10-Kampf. Miriam konnte vor allem in den Laufdisziplinen mit sehr schnellen Zeiten überzeugen. Auch in den Sprüngen zeigte sie sich zufrieden und erreichte an ihrem ersten 7-Kampf schlussendlich den sehr guten 4. Rang, womit sie selbstverständlich auch eine Auszeichnung holte. Auch Marc absolvierte alle seine 10 Disziplinen erfolgreich und konnte vor allem im Hochsprung mit 1.75 m viele Punkte holen. Schlussendlich reichte es nach dem abschliessenden 1500-m-Lauf für den 18. Rang.

Herzliche Gratulation allen Startenden für die vielen guten Leistungen und auch ein Dankeschön an alle Fans, die angereist waren, um die zahlreichen Turner und Turnerinnen zu unterstützen und zu Höchstleistungen anzuspornen.

Lukas

Hier geht's zu den Ranglisten: https://www.ktf2017.ch/wettkampf/ranglisten

 

vor 5 Monate 4 Wochen von Corine Miklo
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8